Sie sind hier:

Miller, Martin

Das wahre 'Drama des begabten Kindes'

Die Tragödie Alice Millers - Wie verdrängte Kriegstraumata in der Familie wirken.

Buchtitel: Das wahre 'Drama des begabten Kindes'

Im Schatten des Krieges

Alice Miller (1923 - 2010), die weltberühmte Kindheitsforscherin und Bestsellerautorin, unermüdliche Streiterin für die Rechte der Kinder, litt unter einer nie bearbeiteten Kriegstraumatisierung, wie sie in vielen Familien nach 1945 gewirkt hat. Ihr Sohn Martin Miller (geboren 1950) erzählt erstmals die tragische Lebensgeschichte seiner polnisch-jüdischen Mutter, die dem Getto von Piotrków entkam und nach dem Krieg in der Schweiz ein neues Leben begann. Sein Ringen darum, die Mutter zu verstehen, ist auch ein Lehrstück über die destruktive Kraft der Verdrängung und den Mut, sie zu überwinden.

"Es war nicht schön, der Sohn Alice Millers zu sein. Im Gegenteil. Und trotzdem war meine Mutter eine große Kindheitsforscherin. In diesem Buch versuche ich nun, diese beiden Welten in einen Zusammenhang zu bringen. Für meine Mutter war die Abspaltung offenbar die einzige Möglichkeit, für sich ein Stück Lebensqualität nach dem Kriege zu erlangen. Und Ihr Kampf ist trotz allem ein ermutigendes Beispiel dafür, sich nicht aufzugeben, was immer einem zustößt. Andererseits zeigt ihr Beispiel auf erschreckende Weise, was geschehen kann, wenn schwere Traumatisierungen - wie Krieg, Verfolgung oder andere Gewalterfahrungen sie nach sich ziehen können - nicht aufgearbeitet werden. "(Martin Miller)

„Das Buch ist erschütternd und ganz und gar gelungen in seiner klugen Einfühlung in die Protagonistin!“ (Dr. Kathrin Meier-Rust, NZZ am Sonntag)

zurück

Verlag Kreuz
Aufl./Jahr: 3. Aufl. 2014

Format: 12,5 x 21,5 cm, 176 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-451-61168-1

€[D] 17,99/
sFr 25.90




Martin Miller Autorenbild

privat

Martin Miller

geboren 1950, Sohn der Kindheitsforscherin und Weltbestsellerautorin Alice Miller, arbeitet als Psychotherapeut und Coach in Uster bei Zürich.